• DSL Vergleich - Internetanbieter im Test

  • Router – Neuheiten und Trends

    8. April 2015
  • Für schnelle Internet und DSL Verbindungen bedarf es der richtigen Technik, angefangen von der verwendeten Hardware bis hin zu den bereitgestellten Bandbreiten der Internetanbieter. Entsprechenden Einfluss auf schnelles Internet zu Hause können Verbraucher beispielsweise mit einer gezielten Router Auswahl nehmen.

    CeBIT Trends: AVM WLAN-Router Angebot wächst

    Gefragt sind insbesondere WLAN Router, die neben der klassischen Internetkabelverbindung auch ein drahtloses Vernetzen ermöglichen. So stellte beispielsweise der Hersteller AVM im Rahmen der CeBIT 2015 sein breites FritzBox WLAN Router Portfolio vor.

    Für das zweite Quartal 2015 kündigte AVM unter anderem die FritzBox 4020 an. Der WLAN Router nach einfachem n-Standard (max. 450 Mbit/s) ist zugleich der günstigste des Herstellers. Mehr Power bietet die FritzBox 4080, deren technische Ausstattung um WLAN-ac Wave 2 und Multi-User-MIMO-Technik erweitert wurde. Dieser AVM Router soll ab dem 3. Quartal 2015 verfügbar sein und in der Theorie Datenübertragungsraten von bis zu 1.733 Mbit/s erreichen.

    Neuer Easybox WLAN Router bei Vodafone

    Bei Vodafone stehen WLAN Router ebenfalls im Fokus. Die Easybox 803 hat mit der neuen Vodafone Easybox 804 einen guten Nachfolger gefunden, Der Router unterstützt jetzt den schnelleren WLAN-Standard ac (bis zu 1.300 Mbit/s) und ist bereits ab 1 Euro zu den Vodafone Internet DSL Angeboten erhältlich.

    Mit der Easybox 804 können Verbraucher sowohl DSL als auch schnelles VDSL 2 (Vectoring) nutzen. Es sind 4 Ethernet-Anschlüsse integriert. Für drahtloses Internet unterstützt der Router mit WLAN Standard IEEE802.11a/b/g/n/ac endlich auch höhere Datenübertragungsraten (WLAN ac), wo die Vorgänger Easybox 803 und Easybox 904x DSL nicht mehr mithalten können.

    Hybrid Power: Spacenet bringt LTE und DSL zusammen

    Spannend ist auch der Blick auf Router Angebote speziell für Business-Kunden. So bietet Spacenet in Zusammenarbeit mit Viprinet (Router-Hersteller), Frederix, L&K Service (beide Dienstleister) und Allnet (Distributor) mit die Power von DSL und LTE in einem Produkt. Möglich ist dies durch einen speziellen Hybrid-Anschluss, wobei der verwendete Multichannel-VPN-Router (Viprinet) unabhängig voneinander und gleichzeitig den LAN Datenstrim auf LTE und DSL verteilt. Mehr dazu bei Space.net