• DSL Vergleich - Internetanbieter im Test

  • Safer Internet Day 2015: Mehr Internet Sicherheit gefragt

    11. Februar 2015
  • Am 10. Februar rief der Safer Internet Day 2015 wieder zu einer aktiven Auseinandersetzung mit dem Thema Internet und Online Sicherheit auf. Die bereits seit 1999 verfolgte Initiative, begleitet von der Europäischen Kommission, war in diesem Jahr insbesondere auf den Grundsatz „Gemeinsam für ein besseres Internet“ ausgerichtet.

    Vielerorts Aktionen und Veranstaltungen zum sicheren Umgang im World Wide Web

    Das Surfen im Netz gehört mittlerweile bei vielen Verbrauchern zum Alltag. Das Thema Internetsicherheit ist jedoch bei vielen Zielgruppen nicht spezifisch verankert, darunter beispielsweise Kinder und Jugendliche, die wiederum auf entsprechende Tipps zur Online Sicherheit angewiesen sind. Das Bundesminsiterium für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) unterstützt Eltern, Schulen und Medienbildungsbeauftrage in diesem Zusammenhang mit einer Reihe von Postern und Informationsbroschüren zur Sicherheit im Internet.

    Ebenso bleibt Cyber Kriminalität, speziell auch bei Datenschutz und Online-Banking, eine zentrale Fragestellung für eine große Gruppe von Internetnutzern. Wie also kann man seinen PC und alle Geräte mit mobilem Internetzugang sicherer machen?

    Online Sicherheit im Fokus von Internet-DSL.net

    Für Internet-DSL und auch für mobile Internetnutzer sind vor allem die nachfolgenden Empfehlungen für mehr Internetsicherheit relevant.

    Tipp 1: Aktuelle Software nutzen

    Antivirenprogramme sind nur hilfreich, wenn sie auch entsprechend aktuell ist. Gleiches gilt für die Nutzung aktueller Software, denn häufig werden bei entsprechenden Updates auch vermeintliche Sicherheitslücken geschlossen.

    Tipp 2: Sorgfalt mit persönlichen Daten

    Verbraucher sollten zudem auf die Verschlüsselung ihrer Daten im Internet, z.B. beim Online Shopping achten. Ein absolutes No-Go ist auch ein unzureichender Passwort-Schutz. Dieser lässt sich bereits erhöhen, indem man pro Account auch wirklich ein neues Passwort verwendet und von 0815-Passwörtern wie „123456“ absieht. Bewährt hat sich hingegen das Konzept eines persönlichen Satzes. Von diesem können dann die Anfangsbuchstaben jedes Wortes als Passwortschlüssel verwendet und beispielsweise um einen Zahlencode erweitert werden.

    Tipp 3: Browser & E-Mail Sicherheit erhöhen

    Über die Browser-Einstellungen und auch in den E-Mail Einstellungen lässt sich der Grundschutz für Internetsicherheit entsprechend erhöhen. Häufig verbreiten Malware, Viren & Co. per Mail, weshalb vom neugierigen Öffnen nach Nachrichten eines unbekannten Absenders und mit zweifelhaften Datei-Anhängen abzuraten ist.

    Weitere praktische Tipps zur Internetsicherheit und Informationen rund um die Initiative Safer Internet Day bieten die nachfolgenden Webseiten:
    www.saferinternetday.org
    www.klicksafe.de
    www.internet-sicherheit.de